Eingriffe an Dick- und Mastdarm

Darmkrebszentrum Lüneburg

  • Alle Teilentfernungen des Dickdarmes (z. B. Rechtshemikolektomie, Linkshemikolektomie)
  • Totalentfernung des Dickdarmes (evtl. mit sogenannter Pouchanlage durch Dünndarm) bei entzündlichen Erkrankungen (Colitis ulcerosa)
  • Darmeröffnung mit Entfernung großer Polypen, die im Rahmen einer Darmspiegelung (endoskopisch) nicht abgetragen werden können
  • Teil- oder Komplettentfernung des Mastdarmes bei Krebsleiden (sogenannte anteriore Rectosigmoidresektion, abdominoperineale Rectumexstirpation)
  • Transanale (durch den Darmausgang) Chirurgie bei Darmpolypen im Mastdarm oder Mastdarmkrebs in frühen Stadien
  • Fixierung des Mastdarmes bei Darmvorfall (Rectopexie)
  • Entfernung mehrerer Organe (multivisceral) bei fortgeschrittenen Erkrankungen in Zusammenarbeit mit den Urologen und Gynäkologen
  • Laparoskopische Dickdarmoperationen bei entzündlichen Darmerkrankungen (Divertikulitis)
  • Einsatz der sogenannten „Fast-Track-Chirurgie"
  • Behandlung der akuten Bauchfellentzündung durch Vakuumversiegelung und programmierte Etappenlavage

    zurück...                                                                                     weiter...