H2-Atemtests mit Glukose oder Laktulose

Nach dem oben geschilderten Prinzip kann anhand der oralen Einnahme dieser Testzucker eine bakterielle Fehlbesiedlung des normalerweise sterilen Dünndarms untersucht werden. Dann, wenn unphysiologischerweise Bakterien im Dünndarm angesiedelt sind, verwerten sie die konsumierte Glukose oder Laktulose, und es kommt zu einem frühen H2-Anstieg. Mit Laktulose kann auch die Passagezeit vom Mund bis ins Zökum (Anfangsteil des Dickdarms) gemessen werden.

zurück...                                                                                      weiter...