Oraler Glukosetoleranztest (OGTT)

Der OGTT dient zum Nachweis oder Ausschluss eines Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit).
Dabei werden nach einer nüchternen Blutzuckerbestimmung 75 g Glukose in
200 ml Wasser getrunken und zwei Stunden später wiederum der Blutzucker (BZ) gemessen. Beträgt der Wert ≥ 200 mg/100 ml, liegt ein Diabetes mellitus vor.
Fortan wäre eine kombinierte Behandlung, häufig mit Einhaltung einer zu ändernden Lebensweise (Gewichtsreduktion, Steigerung der Bewegung etc.), Diät und ggf. Medikamenteneinnahme notwendig.

zurück...                                                                                      weiter...