Weiterbildungsermächtigungen

Am Klinikum Lüneburg sind umfangreiche Weiterbildungsmöglichkeiten für die Facharztausbildung etabliert. Sie können auf der entsprechenden Seite dieser Homepage in der Übersicht eingesehen werden.

In der Klinik für Allgemeine Innere Medizin und Gastroenterologie sind zur Facharztausbildung folgende Weiterbildungsermächtigungen vorhanden:

  • Facharzt/Fachärztin für Innere Medizin (5 Jahre) in Kooperation mit der Klinik für Kardiologie
  • Facharzt/Fachärztin für Innere Medizin und Gastroenterologie (6 Jahre) in Kooperation mit der Klinik für Kardiologie
  • Zusatzbezeichnung Internistische Intensivmedizin (2 Jahre)
  • Zusatzbezeichnung Klinische Geriatrie im Gebiet der Inneren Medizin (1,5 Jahre)
  • Zusatzbezeichnung Notfallmedizin in Kooperation mit der Klinik für Anästhesiologie
  • Internistischer Teil der Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin

Am Klinikum ist ganztägig ein modernes Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) stationiert, das im Rahmen des örtlichen Rettungswesens montags bis freitags von 8 bis 16.30 Uhr von Ärzten der Klinik für Anästhesiologie besetzt wird.
Während der übrigen Tageszeiten und am Wochenende stellen die medizinische, anästhesiologische und chirurgische Klinik die Notärzte für das NEF zu gleichen Anteilen. Während der Weiterbildung zum Facharzt ist der Einsatz im Rettungsdienst in einem arbeitszeitgesetz-konformen Schichtdienst für alle Mitarbeiter vorgesehen, so dass zeitig die Zusatzbezeichnung Notfallmedizin (früher Rettungsmedizin) zu erwerben ist.