Operationstechnische/r Assistent/in (OTA) (w/m/d)

  • Bewerbung bis:

  • Ausbildungsbeginn


Ohne sie geht nichts im OP: Operationstechnische Assistenten koordinieren und organisieren die Arbeitsabläufe im OP und den Funktionsabteilungen. Sie bereiten Operationen einschließlich des erforderlichen Instrumentariums vor, betreuen die Patienten während ihres Funktionsabteilungsaufenthaltes und unterstützen das Operationsteam vor, während sowie nach der OP. Neben der Durchführung der Instrumentation zählt auch die Wartung medizinischer Apparate zu ihren Aufgaben. Darüber hinaus stellen sie die aseptische Arbeitsweise und Einhaltung von Hygienerichtlinien sicher.

Wenn ein OP für dich ein faszinierender Ort ist, du den Umgang mit medizinischen Geräten spannend findest und Spaß an sorgfältigem, strukturiertem, eigenverantwortlichem Arbeiten hast, könnte in dir ein zukünftiger OTA stecken.

Deine Ausbildung

  • Ausbildungsdauer: drei Jahre
  • Ausbildungsstart: 15. Februar und 15. August
  • Unterricht: mind. 1.600 Stunden, Blockunterricht, in Hamburg
  • praktische Ausbildung: mind. 3.000 Stunden

Das bringst du mit:

  • Realschulabschluss*, alternativ Hauptschulabschluss* (*oder gleichwertiger Abschluss) mit einer zusätzlichen, mindestens zweijährigen abgeschlossenen Berufsausbildung
  • Mindestalter: 18 Jahre
  • gesundheitliche Eignung
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit

Dein Ausbildungsgehalt richtet sich nach dem Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst (TVöD). Es steigt mit jedem Ausbildungsjahr. Eine Übersicht der aktuellen Gehaltstabellen (Bereich Pflege) findest du hier.

Bewirb dich jetzt über unser Online-Bewerbungsformular oder an:

Klinikum Lüneburg
Lisa-Lore Meyer
Bögelstraße 1
21339 Lüneburg
bewerbungen@klinikum-lueneburg.de