EndoProthetikZentrum Lüneburg

Die Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie beteiligt sich an einer bundesweiten Initiative zur Verbesserung der Versorgungsqualität und Erhöhung der Patienten- sicherheit beim Einsatz künstlicher Gelenke (sogenannte Endoprothetik).

Dazu hat die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (DGOOC) gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) und dem Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie (BVOU) ein Zertifizierungsverfahren für geprüfte Endoprothetik- zentren ins Leben gerufen. Wesentliche Elemente sind die Überprüfung der Struktur- und Prozessqualität, Elemente zur kontinuierlichen Überprüfung der Ergebnisqualität und die Teilnahme am Endoprothesenregister Deutschland (EPRD).

Das EndoProthetikZentrum Lüneburg hat im Jahr 2014 den Zertifizierungsprozess durch EndoCert erfolgreich abgeschlossen. Seither werden die Qualitätskriterien jahrlich durch externe Überprüfungen kontrolliert.

Leiter des EndoProthetikZentrums (EPZ) Lüneburg ist Chefarzt Dr. med. Jörg Cramer. Koordinator des EPZ ist der Leitende Oberarzt Dr. med. Dietmar Müller. Beide sind auch die Hauptoperateure des Zentrums.