Portsystem

Zur sicheren Verabreichung der Chemotherapie ist die Anlage eines sogenannten Portsystems sinnvoll. Hierbei handelt es sich um eine kleine Kunststoffkammer, die unterhalb des Schlüsselbeins unter die Haut gelegt wird und die Verbindung zu dem großen Blutgefäß hat, das unter dem Schlüsselbein entlang zur oberen Hohlvene führt. Für die Chemotherapie wird sehr schmerzarm eine feine Nadel durch die Haut in diese Kammer gelegt, über die die Infusionen in den Körper gelangen.

Diese Technik erspart, für jede Infusion am Arm eine Infusionsnadel legen zu müssen und ist zudem deutlich sicherer. Die Portsysteme werden von unseren Kollegen aus der Chirurgischen Klinik in einem kurzen ambulanten Eingriff eingelegt. Falls erforderlich, erhalten Sie einen Termin zur Vorstellung in der Chirurgischen Ambulanz.

zurück...                                                                                           weiter...