Stationäre Behandlung

Auf unserer allgemeinpädiatrischen Station F.2 werden im Jahr ca. 2.500 Kinder und Jugendliche stationär behandelt. Für die Behandlung stehen insgesamt 30 Betten zur Verfügung. Diese sind auf fünf Einbett-, acht Zweibett- und drei Dreibettzimmer aufgeteilt.

Die Station verfügt über ein Spielzimmer für die kleinen Patienten sowie einen separaten Spielplatz im Dachgeschoss für größere Patienten. Für Eltern und Angehörige gibt es einen eigenen Aufenthaltsraum. Bis zum 7. Geburtstag Ihres Kindes kann ein Elternteil als Begleitperson mit aufgenommen werden.
Neben der medizinischen Betreuung arbeitet in unserem Team eine Pädagogin, die mit unseren Patienten spielt, bastelt und bei längeren Aufenthalten auch bei Schulaufgaben Hilfestellung gibt. Eine Musiktherapeutin besucht die Kinder einmal in der Woche, um mit ihnen zu musizieren und sie von dem Krankenhausalltag abzulenken.