Neurologische Notaufnahme

In unserer Notaufnahme werden alle Notfall-Patienten zeitnah nach Dringlichkeit von einem erfahrenen Assistenzarzt, unterstützt von einem Facharzt für Neurologie (Oberarzt), untersucht.

Zur Untersuchung gehören die klinisch-neurologische körperlich manuelle Untersuchung durch den Arzt/die Ärztin, häufig eine Blutentnahme, sowie weitere Untersuchungen nach Erfordernis des Krankheitsbildes (z. B. Bildgebung, EKG, Lumbalpunktion). Im Rahmen der Untersuchung wird über die stationäre Aufnahme in die Neurologie entschieden.

 

 

Patienten mit Verdacht auf einen Schlaganfall werden mit höchster Priorität untersucht und behandelt. Nach Einleitung der Sofortdiagnostik (cerebrale Computertomographie, EKG, Blutentnahme, Neurosonologie) erfolgt die Aufnahme auf die neurologisch geführte Schlaganfallstation „Stroke Unit“. Dort findet umgehend im Rahmen der Gegebenheiten (Indikation) die Soforttherapie („Lyse“, kathetergestützte Thrombektomie) und weiterhin in den ersten Tagen eine gezielte Behandlung statt, die aufgetretene Schäden reduziert und die Rehabilitation beschleunigt. In enger Kooperation mit der Klinik für Kardiologie und dem Institut für Radiologie erfolgen die Abklärung der Ursachen des Schlaganfalls und deren gezielte Behandlung zur Verbesserung eines bestehenden Defizites und Vermeidung eines erneuten Ereignisses.

Elektiv einbestellte Patienten wenden sich bitte direkt an das Aufnahme- sekretariat. Nach Erstellen der Aufnahmepapiere erfolgt unter Berücksichtigung evtl. vereinbarter Zusatzleistungen (Chefarztwahl, 2/1-Bett-Zimmer) die direkte Aufnahme auf eine Station der Klinik für Neurologie. Hier finden die weitere körperliche Untersuchung und Planung des Klinikaufenthaltes statt.

Wir bitten unsere Patienten, die zur Aufnahme kommen, medizinische Unterlagen mitzubringen (z. B. Arztbriefe, Röntgenbilder/CDs, Liste der Vormedikation etc.). Aus Haftungsgründen bitten wir Sie, Wertsachen soweit möglich zu Hause zu lassen.

Da, wie aus den oben genannten Kriterien ersichtlich, die Reihenfolge der Patienten in der Ambulanz durch die medizinische Dringlichkeit bedingt ist, kann es zu Wartezeiten kommen, die für Sie persönlich zwar ärgerlich sein können, jedoch der Notwendigkeit einer bedarfsgerechten medizinischen Versorgung geschuldet sind.
Das gesamte Team der Neurologie bittet Sie daher für diese Fälle um Ihr Verständnis.