Einführung der digitalen Pflegedokumentation im gesamten Klinikum

Eine qualitativ hochwertige, einheitliche und gleichzeitig möglichst zeitsparende Pflegedokumentation ist schon lange ein großes Anliegen der Pflege im Klinikum Lüneburg, für das es eine pflegerische Projektgruppe gibt. Aus diesem Grund haben wir ab 2015 begonnen auf allen bettenführenden Stationen des Klinikums Module zur digitalen Dokumentation des Pflegeprozesses und der Fieberkurve einzuführen.

Für die Anwender wurde ein individueller Leitfaden für das Klinikum erarbeitet, dessen Inhalte ebenfalls in Schulungen vermittelt werden. Des Weiteren wurde jede Station entsprechend mit mobilen Visitenwagen mit großen Bildschirmen ausgestattet. Insgesamt hat die Qualität und Vollständigkeit der Patientendokumentation mit der Einführung der digitalen Dokumentation deutlich zugenommen. Zusätzlich kam es durch die ständige Zugriffsmöglichkeit auf die Patientendokumentation zu einer Reduzierung von Such- und Wegezeiten sowie telefonischen Anordnungen.

Seit Frühjahr 2017 wird auf den Stationen ausschließlich digital dokumentiert. Die Einführung der digitalen Patientendokumentation auf den Intensivstationen startet im November 2017.