04.03.2022

Klinikum Lüneburg öffnet ab Montag, 7. März 2022, wieder für Besucher

3G-Regel und eingeschränkte Besuchszeiten ersetzen Besuchsverbot

Ab Montag, 7. März 2022, ist das Klinikum Lüneburg wieder für Besucher geöffnet. In der Zeit von 15 bis 17 Uhr können die Patienten täglich von jeweils einer Person besucht werden. Der Aufenthalt im Klinikum sollte nicht länger als eine Stunde dauern. Besucher werden gebeten, sich vor dem Betreten der Patientenzimmer im jeweiligen Stationszimmer anzumelden.

Für alle Besuche gilt die 3G-Regel: Nur vollständig Geimpfte, Genesene oder Personen mit einem maximal 24 Stunden alten, negativen Corona-Test einer zertifizierten Teststelle dürfen das Klinikum als Besucher betreten. Die entsprechenden Nachweise werden in der Eingangshalle kontrolliert. Schnelltests für Besucher sind am Klinikum nicht möglich.

Alle Besucher sind verpflichtet, in allen Bereichen des Klinikums und während ihres gesamten Aufenthaltes einen medizinischen Mund-Nase-Schutz (OP-Maske oder FFP2-Maske ohne Ventil) zu tragen.
Außerdem gelten die Regeln zur Händehygiene und zum Abstand halten.

Zum Schutz unserer Patientinnen und Patienten sowie der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Klinikums gilt die Maskenpflicht auch insbesondere in den Patientenzimmern!


Eine Person zur Geburtsbegleitung, Eltern von Neugeborenen, Eltern und Sorgeberechtigte von Kindern in der Kinderklinik sowie enge Angehörige von Palliativpatienten dürfen das Klinikum auch außerhalb der zweistündigen Besuchszeit betreten.

Gemäß der aktuellen Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen sind Kliniken nicht mehr verpflichtet, die Kontaktdaten der Besucher zu erfassen. Um im Bedarfsfall mögliche Infektionsketten zu erkennen und Betroffene benachrichtigen zu können, wird eine freiwillige Registrierung über die CoronaWarn-App empfohlen. Entsprechende QR-Codes stehen am Eingang des Klinikums zur Verfügung.