Sozialdienst

Der Sozialdienst bietet Ihnen als Patient/in und Ihren Angehörigen Auskunft und Beratung an, wenn Sie persönliche, berufliche, wirtschaftliche oder sonstige Fragen haben, die mit der Erkrankung bzw. mit dem Krankenhausaufenthalt in Zusammenhang stehen.

Ziel des Serviceangebots ist, Ihnen den Zugang zu den Sozialleistungen zu erleichtern, ggfs. an zuständige Leistungsträger zu vermitteln und Sie bei Bedarf bei den Formalitäten zu unterstützen.

Der Sozialdienst wird tätig bei:

Beantragung und Organisation von ambulanter und stationärer Nachsorge:
  • Häusliche Pflege
  • Pflegehilfsmittel
  • Kurzzeitpflege
  • Langzeitpflege
  • Hospiz
Beantragung medizinischer Rehabilitationsmaßnahmen:
  • Anschlussheilbehandlung/Anschlussrehabilitation
  • Frührehablitation
  • Geriatrische Rehabilitation
  • Onkologische Nachsorgeleistungen
Soziale und wirtschaftliche Intervention (Sozialrechtliche Beratung):
  • Gesetzliche Betreuung
  • Vorsorgevollmacht/Patientenverfügung
  • Übergangsgeld
  • Rentenleistungen
  • Schwerbehindertenausweis (SGB IX)
  • Pflegeversicherung (SGB XI)
Psychosoziale Intervention:
  • Hilfen bei der Krankheitsbewältigung
  • Hilfen bei Problemen im sozialen Umfeld
  • Hilfen bei Problemen in der Familie/Beziehung
  • Hilfen bei existenziellen Krisen

Sie können entweder selbst mit dem Sozialdienst Kontakt aufnehmen oder über das Pflegepersonal bzw. eine Ärztin/einen Arzt einen Termin vereinbaren.