Wie soll man sich während der Bestrahlung verhalten?

Keine einengenden oder reibenden Kleidungsstücke tragen. Je nach Größe und Beschaffenheit der Brust kann es sinnvoll sein, einen BH mit Stützfunktion zu tragen. Viele Patientinnen kommen jedoch am besten „ganz ohne“ zurecht. Keinesfalls sollten BHs getragen werden, bei denen starke mechanische Halterungen in die Körbchen eingebaut sind, da diese immer Reibung verursachen.

Kleidung aus Synthetik-Stoffen sollte man vermeiden, da diese zu vermehrtem Schwitzen führen. Sehr gut geeignet sind Blusen oder Hemden aus Baumwolle oder Seide. Auf Sauna-Besuche sollten Sie während der Behandlung verzichten.

Im Bereich des Bestrahlungsfeldes sollten Sie sich während der Therapie keiner direkten Sonneneinstrahlung aussetzen (d. h. Haut abdecken, keine Sonnen- schutzcremes!). Auch in den ersten Monaten nach der Bestrahlung kann die Haut noch eine erhöhte Sonnenempfindlichkeit aufweisen. Wenn eventuelle Strahlenreaktionen vollständig abgeklungen sind, darf auch wieder Sonne getankt werden. Verwenden Sie dann aber bitte ein Sonnenschutzpräparat mit hohem Lichtschutzfaktor.

  • Detaillierte Informationen zum Thema Brustkrebs liefert der blaue Ratgeber „Brustkrebs“ der Deutschen Krebshilfe, den Sie mit diesem Link direkt herunterladen oder als Broschüre in Papierform bei der Krebshilfe bestellen können.

 zurück...