Sport und Krebs

Während man früher Krebspatienten riet, sich zu schonen, heißt die Devise heute: Körperliche Aktivität verbessert das Befinden, kann die Heilung fördern und scheint nach neuen Untersuchungen sogar lebensverlängernd zu wirken. Sport sollte also durchaus Teil Ihres Behandlungskonzeptes sein und später Teil Ihres Alltags werden.

Ihre Ziele sollten insbesondere eine Verbesserung von Ausdauer, Kraft und Beweglichkeit sein. Je nach Erkrankung kann dies durch eine symptomorientierte Krankengymnastik oder durch Teilnahme an einer regulären Sportgruppe sein. Ein gut ausgestattetes Fitness-Studio mit geschulten Betreuern eignet sich ebenfalls, wenn keine gravierenden Beeinträchtigungen bestehen. Zunehmend entstehen auch Sportgruppen für Krebspatienten.