Überweisung oder Einweisung?

Die folgenden Formalitäten sind bei der Zuweisung von Patienten in das Endoskopie-Zentrum zu beachten:

  • Ambulante Ileokoloskopie u.a. bei Polypenabtragung, Stufenbiopsien, peranale Blutung, spezielle Geräteverwendung
    • Überweisung durch Niedergelassenen
  • ERCP im Rahmen eines kurzen stationären Aufenthaltes
    • Einweisung durch Hausarzt oder Facharzt
  • Ambulante PEG-Anlage
    • Überweisung durch Hausarzt oder Facharzt
  • Ambulante Endosonographie oberen oder unteren Gastrointestinaltrakts
    • Überweisung durch fachärztlich tätigen Internisten an Prof. Dr. Kucharzik
  • Ambulante Gastroskopie mit Botulinustoxin - Injektion zur Achalasie-Behandlung
    • Überweisung durch Hausarzt oder Facharzt an Dr. Mahlke
  • Ambulante Gastroskopie mit Ösophagusvarizenligatur
    • Überweisung durch Hausarzt oder Facharzt an Dr. Mahlke
  • Ambulante sonographische Organpunktionen (Leber, Nieren etc.)
    • Überweisung durch Hausarzt oder Facharzt an Dr. Mahlke
  • Ambulante Durchführung des 13C-Atemtests auf H. pylori
    • Überweisung durch fachärztlich tätigen Internisten an Prof. Dr. Kucharzik
  • Ambulante Durchführung von Ösophagus-Manometrie und/oder pH-Metrie
    • Überweisung durch Hausarzt oder Facharzt
  • Ambulanz für chronisch-entzündliche Darmerkrankungen
    • Erstüberweisung durch fachärztlich tätigen Internisten, Folgeüberweisungen durch jeden Vertragsarzt