Hauptfach Innere Medizin

Klinik für Allgemeine Innere Medizin und Gastroenterologie:

  • 92 Betten auf 3 Stationen, bis zu 23 Betten auf gemeinsamer Station mit der Klinik für Kardiologie, 10 Betten auf gemeinsamer Intensivstation
  • Im Jahr 2015 5.110 stationäre Patienten, über 10.000 endoskopische Eingriffe und Untersuchungen
  • Endoskopiezentrum

Klinik für Kardiologie, Internistische Intensivmedizin und Zentrum für herzrhythmusstörungen:

  • 70 Betten auf 3 Stationen
  • Im Jahr 2014 3.920 stationäre Patienten, 2.563 Eingriffe und Untersuchungen

Einsatz während des Tertials:

  • 11 Wochen auf den Stationen
  • 2 Wochen Funktionsdiagnostik (davon 1 Woche Kardiologie und 1 Woche Endoskopiezentrum)
  • 1 Woche Radiologie
  • 2 Wochen Notaufnahme

Aufgaben während des Tertials:

  • Selbstständige Betreuung von zugeteilten Patienten einschl. Visiten, Vorstellung bei Oberarzt- und Chefarztbesprechungen unter enger Supervision
  • Anamnese und körperliche Untersuchung
  • Entwicklung von Therapie- und Diagnostikplänen
  • Selbstständiges Verfassen von Arztbriefen
  • Teilnahme an Röntgen- und Tumorkonferenzen einschl. Patientenvorstellungen
  • Teilnahme an pathologischen Demonstrationen, Aufklärungs- und Prognosegesprächen sowie an invasiver Diagnostik
  • Unterstützung des Pflegeteams bei Blutentnahmen und i. v.-Gaben (keine Hauptaufgabe)
  • Aktive Einarbeitung in die Abdomensonographie, Punktion von Pleura, Aszites und Anlage von Venenkathetern

Jedem PJler wird ein individueller Tutor zugeteilt (Oberarzt/Chefarzt), sämtliche Aufgaben werden supervidiert.

Fortbildungen/Studentenunterricht:

  • Fortbildungsrunde/Falldiskusion: mittwochs von 8.15 bis 8.30 Uhr
  • Studentenunterricht:
    mittwochs von 15 bis 16 Uhr zu kardiologischen Themen,
    donnerstags von 15 bis 15.45 Uhr zu allgemeininternistischen Themen
  • Weitere Fortbildungsveranstaltungen: monatlich mittwochabends, hiesige Kongresse laut Vorankündigung