Herzlich willkommen in der Frauenklinik

Liebe Patientinnen,

unser Team der Frauenklinik mit seinem Leitbild und seinen zahlreichen Spezialisierungen steht für innovative medizinische Behandlungen, ebenso wie für individuelle Fürsorge und Zuwendung.

Damit Sie sich besser orientieren können, wollen wir uns Ihnen auf den folgenden Seiten kurz vorstellen. Für persönliche Fragen stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der jeweiligen Bereiche als Ansprechpartner zur Verfügung.

Wir werden alles uns Mögliche für Ihre Genesung tun, auf Ihre individuellen Bedürfnisse eingehen und hoffen, dass Sie sich bei uns wohlfühlen.

Im Namen des gesamten Teams der Frauenklinik grüße ich Sie herzlich!

Ihr
Chefarzt Prof. Dr. med. Peter Dall

Die Zentren und Schwerpunkte der Frauenklinik

Sicher geboren: Geburtshilfe und Perinatalmedizin

Die Lüneburger Frauenklinik und die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin sind Perinatalzentrum Level 1 - die höchste Versorgungsstufe für Geburtskliniken.

Mehr erfahren

Interdisziplinäres Kontinenz- und Beckenbodenzentrum

Für viele Frauen ist Inkontinenz ein sehr persönliches Thema, über das sie nur ungern sprechen.

Mehr erfahren

Brustkrebszentrum Lüneburg

Um Brustkrebs zu erkennen und optimal zu therapieren, handelt unser Expertenteam gemäß aktueller Qualitätskriterien.

Mehr erfahren

Interdisziplinäres Myomzentrum

Die Diagnostik und die Therapieplanung behandlungsbedürftiger Myome erfolgen im Interdisziplinären Myomzentrum.

Mehr erfahren

Gynäkologisches Krebszentrum Lüneburg

Um gynäkologische Krebserkrankungen optimal zu erkennen und zu therapieren, handeln wir nach hohen Qualitätskriterien.

Mehr erfahren

Minimal-invasive Operationen in der Gynäkologie

„So viel wie nötig, so wenig wie möglich“ ist der Grundgedanke unseres Handelns in der minimal-invasiven Gynäkologie.

Mehr erfahren

Das Leitbild der Frauenklinik

HEILEN und HELFEN, WISSEN und HANDELN

HEILEN:

Unser Brustkrebszentrum (BKZ) und unser Gynäkologisches Krebszentrum (GKZ) haben im Vergleich zu anderen Krankenhäusern einen Wissensvorsprung. Dies liegt an folgenden Eigenschaften:

  • Ausbildung und Berufserfahrung der BKZ-/GKZ-Mitglieder (operative Strategien, Systemtherapie, ausgedehnte Erfahrungen in der Krebsforschung)
  • Mitgliedschaft in der Deutschen Leitlinienkommission Brustkrebs
  • Aktive Teilnahme an State of the Art-Kongressen zum Thema Brust-/Eierstockkrebs
  • Eigene Durchführung von State of the Art-Veranstaltungen für Patientinnen und Ärzte
  • Teilnahme an aktuellsten Studien zur Optimierung der Brustkrebstherapie

Fazit:
Das Brustkrebszentrum und das Gynäkologische Krebszentrum befinden sich an der vordersten Front medizinischen Wissens und erzielen dadurch eine optimale Heilungsrate für die Patientinnen. Die Heilungsrate ist das vorrangige Ziel in der Primärtherapie des Mammakarzinoms und gynäkologischer Krebserkrankungen.

HELFEN:

Hier soll der mitmenschliche sozial-caritative Aspekt der Arbeit des Brustkrebs- und des Gynäkologischen Krebszentrums hervorgehoben werden. Neben der optimalen medizinischen Behandlung bieten das Brustkrebszentrum und das Gynäkologische Krebszentrum ein Netzwerk bestehend aus mitmenschlicher Betreuung auf der Station im Rahmen der Primärbehandlung, psychischer Unterstützung durch die Kooperation der Psychoonkologie mit dem im Hause befindlichen Entlassungsmanagement und der Klinikseelsorge.
Auch die Angehörigen und niedergelassene Arztpraxen werden in dieses Netzwerk eingebunden. Der Begriff „Helfen” impliziert auch, dass eine intensive Unterstützung der Patientinnen erfolgen wird, auch wenn eine Heilung nicht mehr möglich ist. Hier ist die Palliativstation des Klinikums Lüneburg als sehr hilfreiche und sinnvolle Ergänzung zu erwähnen.

WISSEN:

Wissen ist die absolute Grundvoraussetzung dafür, den Patientinnen eine optimale Heilungsrate zu ermöglichen. Gesamtdeutsche Feldstudien und Querschnittsanalysen zeigen, dass entgegen besseren vorhandenen Wissens nur 50 Prozent der Patientinnen eine optimale Therapie erhalten. Hier haben das Brustkrebszentrum und das Gynäkologische Krebszentrum nur einen Wissensvorsprung und können diesen zum Wohl der Patientinnen einsetzen. Alle Punkte, die unter dem Begriff „HEILEN" als Qualitätsmerkmale erwähnt sind, sind hier angesprochen.

HANDELN:

Dieser Begriff im Leitbild soll verdeutlichen, dass in unserem Brustkrebszentrum und im Gynäkologischen Krebszentrum nicht nur das Wissen vorhanden ist, sondern dass dieses auch optimal umgesetzt wird.
Die Voraussetzungen hierfür im Sinne eines umfassenden operativen Angebotsspektrums, einer umfassenden Systemtherapie und einer zeitnahen Abfolge der Behandlungen im Team des Brustkrebszentrums und des Gynäkologischen Krebszentrums werden hier reflektiert.

Sprechstunden

Unser Team: Ihre Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner

Prof. Dr. med. Peter Dall

Chefarzt

Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe

Spezielle operative Gynäkologie

Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin

Gynäkologische Onkologie

Leiter des Brustkrebszentrums

Leiter des Gynäkologischen Krebszentrums

Anika Orschulik

Sekretariat

Tel. 04131 77 2231
Fax 04131 77 2439

Oberärztinnen und Oberärzte | Fachärztinnen und Fachärzte

Dr. med. Eric Boetel

Leitender Oberarzt

Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe,
Gynäkologische Onkologie

Koordinator des Brustkrebszentrums und des Gynäkologischen Krebszentrums

Qualitätsmanagementbeauftragter der
Frauenklinik
Ultraschall DEGUM (Mamma) II
AGUB II (Urogynäkologie und plastische
Beckenbodenrekonstruktion)

Dr. med. Annette Luths

Leitende Oberärztin

Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe
Koordinatorin Perinatalzentrum
Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin
Ultraschall DEGUM II, FMF London

Dr. med. Alexander Keller

Oberarzt

Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe
Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin

Mandy Krumbach

Oberärztin

Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe

Rüdiger Martensen

Oberarzt

Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe

Dr. med. Tina Priesack

Oberärztin

Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe

Koordinatorin des Kontinenz- und
Beckenbodenzentrums Lüneburg

dr. med. Hans-Christoph Hennig

Funktionsoberarzt

Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe

Dr. med. Amelie Landau

Funktionsoberärztin

Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe

Gizem Sener

Funktionsoberärztin

Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe

Dr. med. Andrea Vedder

Funktionsoberärztin

Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe

Patricia Farina-Eckhardt

Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe

Ann-Cathrin Hufschmidt

Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe

Dr. med. Danika Weisner

Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe

Ärztinnen und Ärzte in Weiterbildung

Filine Bergunde

Janna-Alica Brandt

Christina Eesmann

Dr. med. Juliane Marie Hartz

Julia Hönig

Muna Ismail Abdi

Christin Lilje

Dr. med. Annabel Joke Neumann

Luisa Olschewski

Hannah Reumann

Julia Schröder

Rieke Specht

Nora Stephan

Lea Timmermann

Mareike Wittich

Pflegerische Stationsleitungen

Brigitte Blanke

Pflegerische Leitung C.5

Tel. 04131 77 2750
Fax 04131 77 2758

Nicole Meinke

Stellv. Pflegerische Leitung C.5

Tel. 04131 77 2750
Fax 04131 77 2758

Susanne Grabow

Pflegerische Leitung D.5

Tel. 04131 77 2850
Fax 04131 77 2859

Christina Götze

Stellv. Pflegerische Leitung D.5

Tel. 04131 77 2850
Fax 04131 77 2859

Kreißsaal

Antje Kuhrau

Leitende Hebamme

Tel. 04131 77 2330

Sandra Schwarzhaupt

Stellv. Leitende Hebamme

Tel. 04131 77 2330

Onkologische Ambulanz | Gynäkologische Ambulanz

Elisabeth Falkenberg

Onkologische Ambulanz (Chemotherapie)

Anja Claus

Gynäkologische Ambulanz

Weiterbildungsermächtigungen

Am Klinikum Lüneburg sind umfangreiche Weiterbildungsmöglichkeiten für die Facharztausbildung etabliert. Sie können auf der entsprechenden Seite dieser Homepage in der Übersicht eingesehen werden.

In der Frauenklinik sind zur Facharztausbildung folgende Weiterbildungsermächtigungen vorhanden:

  • Facharzt/Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe: 60 Monate
  • Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin
  • Medikamentöse Tumortherapie
  • Schwerpunkt Gynäkologische Onkologie