Therapieangebote

Unsere Klinik für Neurologie und Klinische Neurophysiologie behandelt alle organischen Erkrankungen des Gehirns, der Nerven und der Muskulatur.
Dazu zählen insbesondere

  • akute Erkrankungen des Nervensystems wie Durchblutungsstörungen des Gehirns (Schlaganfälle),
  • erregerbedingte entzündliche Erkrankungen (z. B. Meningitis, Borreliose, Herpes-Enzephalitis, -Radikulitis),
  • immunvermittelte entzündliche Erkrankungen (z. B. Multiple Sklerose, Autoimmun-Enzephalitiden)
  • Tumore des Nervensystems und turmobedingte neurologische Erkrankungen,
  • Anfallserkrankungen (Epilepsie),
  • Bewegungsstörungen (z. B. Parkinson),
  • neurodegenerative Erkrankungen (z. B. Demenzen, ALS),
  • degenerative Wirbelsäulenerkrankungen,
  • Schwindel,
  • Kopfschmerzerkrankungen,
  • periphere Nervenlähmungen (z. B. Gesichtslähmung) sowie
  • Muskelerkrankungen.

Zu unserem diagnostischen Angebot gehören u. a.

In Zusammenarbeit mit dem Institut für Radiologie werden modernste Bildgebungsverfahren wie Kernspintomographie, Computertomographie und digitale Subtraktionsangiographie sowie Gefäßinterventionen und bei Indikation auch bandscheibennahe Nervenblockaden (PRT) durchgeführt.
Neben der medikamentösen Behandlung spielt in unserer Klinik auch die Physiotherapie eine bedeutende Rolle mit eigens auf neurologische Krankheitsbilder abgestimmten Therapieangeboten (z. B. im Rahmen der Parkinsonkomplexbehandlung).

Die Patientenaufnahme erfolgt als Notfall oder mit einer Einweisung über die Neurologische Notaufnahmestation.